Games without Toys
Spielen ohne Spielzeug

At first the title above might sound a little strange in an exhibition about "Historical Toys". But toys were used to play. And here we have a connection to games without toys. Children can play wonderful games based just on imagination or simple rules. Or they can add simple things, maybe a piece of wood or a pebble, to play a game. On this page we want to collect some examples about this kind of playing that is also an important part of a child's development. Most of the games described here were played outside. We also show toys that were not produced by industry but simply selfmade.

Zuerst mag dieser Titel in einer Ausstellung über "Historisches Spielzeug" merkwürdig erscheinen. Aber Spielzeug wurde zum Spielen hergestellt. Und hier haben wir die Verbindung zu Spielen ohne Spielzeug. Kinder können wundervolle Spiele einfach aus der Kraft ihrer Phantasie oder nach einfachen Regeln spielen. Vielleicht fügen sie auch auch ein Stück Holz oder einen Kieselstein hinzu, um daraus ein spannendes Spiel zu machen. Auf dieser Seite wollen wir einige Beispiele solcher Art Spiele sammeln, die in der Regel draußen statt fanden. Wir zeigen auch Spielzeug, dass nicht industriell, sondern aus einfachen Mitteln selbst gefertigt wurde.

These children played an (to us so far) unknown game outside in 1926.

Diese Kinder spielten draußen ein (uns bislang) unbekanntes Spiel im Jahre 1926.

These U.S. boys are having a jolly fight about 1910. A typical boy's thing to test their powers in game-fights.

Diese U.S. Jungen leisten sich einen spielerischen Kampf um 1910. Solch ein Kräftemessen erwartet man typischerweise von Jungen. Von Mädchen wäre solch ein Bild wohl eher ungewöhnlich.

This U.S. boy played with a car tyre in 1923.

Dieser U.S. Junge spielte 1923 mit einem Autoreifen.

More interesting examples:

Mehr interessante Beispiele:

These English children built a rowing boat with wooden pieces, one apparently a bank (about second half of the 1920s).

Diese englischen Kinder bauten sich aus verschiedenen hölzernen Teile, eines offensichtlich eine Bank, ein Ruderboot (ca. letzte Hälfte der 1920er).


Games played outside:
It would be great to collect descriptions of games and their rules. If you can tell us about a game and describe its rules, please do so. We have already some German examples, but what was played on English or U.S. streets? (As Album 1900 consists of historical themes, your memories may date back upto the 1950s.) Thanks!

Spiele für Draußen:
Hier führen wir einige Spiele auf, für die kein spezielles Spielzeug benötigt wurde. Um nicht auf Spiele mit Springbällen verzichten müssen, führen wir sie auch mit auf. Fallen Ihnen weitere Spiele ein? Bitte schreiben Sie uns Ihre Erinnerungen. (Da sich Album 1900 mit historischen Themen befasst, freuen wir uns auf Spielebeschreibungen, die nicht "jünger" als in den 1950ern Jahren gespielt wurden.) Vielen Dank!

Folgende Spiele wurden draußen gespielt:
- Probe: Spieler nimmt einen Ball und stellt sich vor eine Wand. Der Spieler wirft den Ball gegen die Wand und "kickt" den zurück springenden Ball erneut gegen die Wand. Beim erneuten Zurückschnellen des Balles, wird der Ball dann mit der Brust gegen die geprellt. Das Spiel macht in dieser Weise weiter mit den Armen, Knien und Füßen und dann von neuem. Der Ball darf nicht auf den Boden fallen. Wer am längsten aushält, ohne dass der Ball weg springt, hat gewonnen. (Uns wurde berichtet, dass dieses Spiel in den 1930ern in Norddeutschland gespielt wurde. Zu welchen anderen Zeiten dieses Spiel auch gespielt wurde, können wir bislang nicht sagen.)
- Hinkepinke: Mit Kreide wurden kreuzförmig Nummernkästen auf den Boden gemalt (meistens wohl zehn Stück). Beim ersten Durchgang wird ein Steinchen in den ersten Kasten geworfen. Das Steinchen darf nicht vorbei gehen, sonst ist das Spiel verloren. Dann muss einmal durch alle Nummernkästen auf einem Bein gesprungen werden, nur der mit dem Steinchen muss übersprungen werden. Das geht so fort mit Kasten 2, Kasten 3, … bis man durch alle Kästen ist. Verspringt man sich oder das Steinchen ist nicht richtig gelandet, scheidet man aus. Das Spiel ist bis heute bekannt und beliebt. Wahrscheinlich gibt es verschiedene Varianten der Regeln. (Uns wurde berichtet, dass dieses Spiel bereits in den 1910ern in Norddeutschland gespielt wurde (wir haben auch einen Bericht über die 1930er in Norddeutschland). Ob dieses Spiel schon zu früheren Zeiten gespielt wurde, können wir bislang nicht sagen.)



Navigate the "Historical Toys" project / Navigaton des "Historisches Spielzeug" Projekts

Historical Toys:

Dolls:

Porcelain Dolls

Cloth Dolls

Automat Dolls

 

Doll's Houses, etc.:

Doll's Houses

Doll's House Rooms

Doll's Shops

Doll's Kitchens

 

Doll's House Dolls

     

Teddies/Softtoys:

Teddies

Softtoys

   

Other Toys/Games:

Rocking Horses

Wooden Toys

Metal Toys

Fancy Dresses

 

Toy Vehicles

Games without Toys

Punch and Judy Show

Toy wagons

 

Historisches Spielzeug:

Puppen:

Porzellanpuppen

Stoffpuppen

Automatenpuppen

 

Puppenhäuser, etc.:

Puppenhäuser

Puppenstuben

Puppenläden

Puppenküchen

 

Puppenstubenpuppen

     

Teddys/Stofftiere:

Teddys

Stofftiere

   

Andere Spielzeuge:

Schaukelpferde

Holzspielzeug

Metallspielzeug

Verkleiden

 

Fahrspielzeuge

Spiele ohne Spielzeug

Kasperletheater

Bollerwagen


Back to / zurück zu THEMES




Wichtiger Hinweis zu allen Links:
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Das Impressum finden sie unter Contact.
The site owner is not responsible for the contents of any external links from this page.
Unless otherwise noted, all rights reserved by Birte Koch (ALBUM 1900).
Copyright 2001-2010 by Birte Koch (ALBUM 1900).
See Haftungsausschluss/Disclaimer for more details!
Haftungsausschluss/Disclaimer are valid for every single page belonging to Album1900.com.
All characters of the "model families" are fictious and not real persons. Any resemblance to living or deceased persons is merely coincidence.
The views expressed in the project "Memories" do not necessarily reflect those of Album 1900.
Alle dargestellten Charaktere der "Modell-Familien" sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit lebenden oder schon verstorbenen Personen rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Die in den Beiträgen im Projekt "Erinnerungen" darlegten Ansichten sind persönliche Äußerungen der jeweiligen Verfasser
und stellen keine redaktionelle Meinung von Album 1900 dar.